Sinnesschulung durch Bewegung

In den ersten beiden Klassen haben die Schüler anstelle von festen Schreibtischen und Stühlen bewegliches Mobiliar in Form von leicht beweglichen, vielseitigen Bänken und weichen Polstern. Diese ermöglichen es, durch wenige Handgriffe unterschiedliche Sozialformen (Kreis, Reihen, Gruppentische) im Klassenzimmer entstehen zu lassen.
Zudem entsteht Bewegung im Klassenzimmer, die besonders die jungen Schüler dringend benötigen. Das Mobiliar kann auf verschiedene Weise genutzt werden, so etwa zum Aufbau eines Parcours, in welchem die Kinder ihre fein- und grobmotorischen Fähigkeiten üben und weiterentwickeln können.