nach oben


Theaterspiel 2016 der achten Klasse
Zwei Aufführungen in verschiedener Besetzung

In unserem Stück „Die Spielverderber“ von Michael Ende geht es um eine Gruppe Menschen, die sich, bis auf Familie Geryon, untereinander völlig fremd sind. Sie alle sind Erben eines Mannes namens Johannes Philadelphia, die sich zur Verlesung des Testaments in seinem Haus einfinden. Statt des Testaments bekommen sie jedoch alle nur einen Umschlag mit Schnipseln, auf denen Wörter stehen. Die einzige Aufgabe der Erben ist, ihre Umschläge zusammen zu tun – denn nur alle Schnipsel ergeben gemeinsam das wirkliche Vermächtnis Philadelphias. Aber wegen Lügen und Intrigen zögert sich das Ergebnis immer weiter hinaus und verändert die Menschen und das Haus.